Gibt es

GOTT?

So gut wie jeder Mensch hat sich diese Frage schon einmal gestellt. Aber traurigerweise geben sich die meisten einfach mit der erstbesten Antwort zufrieden anstatt selber nachzudenken. 

Was macht diese Frage so wichtig?

Ganz einfach, je nachdem wie die Antwort auf diese Frage lautet, würde sich dein ganzer Lebenssinn verändern. Bevor du stirbst solltest du diese Frage mit absoluter Sicherheit beantworten können, wenn nicht hätte das eventuell fatale Folgen. 

Ich würde lieber in allen Fragen dieser Welt falsch liegen und dafür in dieser Einen richtig, als umgekehrt! 

Sei die von ihren Eltern, Lehrern, einem Schlauen Professor oder sonst wem. Klar, zeitsparen ist praktisch, aber doch nicht bei der wichtigsten Frage der Welt!

Dein heutiges Ziel!

Wenn also etwas auf deiner heutigen To-Do Liste stehen sollte, dann ist es über diese Frage nachzudenken! Und diese Website wird dir dabei helfen. Aber bevor wir starten musst du wissen, ich will nicht, dass du mir einfach alles abkaufst was ich dir nachher zeigen werde. Sondern mein Ziel ist es, dir mit guten Argumenten und logischem denken zu helfen eine Antwort auf die Frage zu finden, die dein Leben verändern könnte. 

Los Geht's!

Das Einfachste ist wir starten beim Anfang... Ja, ganz beim Anfang.

Wie könnte also unser Universum entstanden sein?

Mal logisch betrachtet gibt es nur diese 3 Optionen:

A) Das Universum ist selbst-Existent (Es war schon immer da)

B) Das Universum hat sich selbst erschaffen

C) Jemand (oder etwas) anderes hat das Universum erschaffen

Starten wir doch mal mit Option A):

Dank dem 2. Gesetz der Thermodynamik wissen wir, dass alles in unserem Universum am zerfallen ist. Und das ist auch total logisch, jeder Mensch wird einmal sterben und danach zu Staub zerfallen, genauso wird auch jedes Haus irgendwann in Trümmern liegen und später dann auch zu Staub zerfallen. Ja sogar unsere Sonne eines Tages explodieren. 

Wie wir überall in unserer Welt sehen können: Alles was Materie ist hat einen Anfang und irgendwann dann auch ein Ende. Das Universum ist davon genauso betroffen, irgendwann muss es entstanden sein! 

Option A) können wir also streichen.

Und was ist mit Option B)?

Option B) ist die von den meisten Atheisten vertretene Erklärung für die Entstehung des Universums. 

Sie besagt, dass sich das Universum selbst erschaffen hat. Das heisst am Anfang war nichts - gar nichts. Keine Luft, keine Planeten, keine Zeit, kein Raum, einfach gar nichts.

Und dann plötzlich kam es zum Urknall,

von einer Sekunde auf die Andere begann das Universum zu existieren.

Aber ist das wirklich logisch?

Kann etwas aus nichts hergestellt sein?

Nein! Garantiert nicht, das sollte hoffentlich klar sein. Aber lass mich trotzdem noch etwas genauer darauf eingehen.

Schau dir doch mal dieses Bild an.

Ich stelle dir jetzt eine (vielleicht etwas dumme) Frage:

Woher weisst du, dass diese Häuser von jemandem gebaut wurden?

Naja, da sich Häuser nicht selber bauen können muss es jemanden gegeben haben der es gebaut hat. 

Damit ist das Haus der Beweis für die Existenz des Erbauers. Auch wenn du den Erbauer nie gesehen hast, weisst du das er garantiert existieren muss. 

Und so ist das mit allen Dingen:

Eine Uhr ist der Beweis für einen Uhrmacher

Eine Zeichnung für einen Zeichner

Ein Kind für seine Mutter

Etc...

Genau! Für einen Erschaffer! Das Universum könnte sich unmöglich selbst erschaffen haben (aus N i c h t s ), es muss also einen Erschaffer geben. 

Aber wer oder was ist dieser Erschaffer, und wenn es GOTT ist, welche Eigenschaften hat ER.

Auch das lässt sich mit logischem Denken herausfinden.

Wenn man sich zum Beispiel ein Bild gut anschaut, kann man dadurch Dinge über den Maler herausfinden. Wir müssen uns also nur das Universum anschauen und können dann Rückschlüsse auf den Erschaffer ziehen. 

Der Erschaffer:

1. Er muss zeitlos sein (ausserhalb der Zeit), denn er selbst hat die Zeit erschaffen. Das heisst auch, dass er schon vor dem Beginn der Zeit da sein musste. 

2. Er muss enorm mächtig sein (Immerhin hat er das Universum erschaffen)

3. Er muss allgegenwärtig sein (Er hat den Raum erschaffen und ist daher nicht an einen Ort gebunden)

4. Er muss immateriell sein (Alle Materie hat einen Anfang und ein Ende)

5. Er muss intelligent sein (Nur ein Intelligentes Wesen könnte eine Solche Welt erschaffen)

6. Er ist absolut notwendig (Ohne ihn könnte nichts existieren) 

7. Er muss eine Persönlichkeit haben (Ansonsten hätte er keine Lebewesen mit Persönlichkeit erschaffen können) 

8. Er muss ein moralisches Wesen sein (Wie sonst könnte er andere moralische Wesen, also die Menschen erschaffen) 

9. Er muss Verschiedenheit in sich haben und doch eins sein (Wie sonst könnte er eine solche Verschiedenheit erschaffen, die trotzdem perfekt zusammenpasst)

"Am Anfang schuf Gott Himmel und Erde." (Genesis 1,1)

Wie du siehst beansprucht die Bibel gleich im ersten Satz von diesem Erschaffer zu sprechen.

Schauen wir doch mal was die Bibel über GOTT noch so sagt:

Der GOTT der Bibel:

1. ER ist zeitlos: "Noch bevor die Berge erschaffen wurden, bevor du die Erde und das Weltall schufst, warst du Gott, du bist ohne Anfang und ohne Ende." (Psalm 90,2)

2. ER ist enorm mächtig: "O Herr, mein Gott! Durch deine grosse Macht und auf deinen Befehl hin wurden Himmel und Erde geschaffen. Dir ist nichts unmöglich!" (Jeremia 32,17)

3. ER is allgegenwärtig: "Wohin soll ich fliehen vor deinem Geist, und wo könnte ich deiner Gegenwart entrinnen?" (Psalm 139,7)

4. ER ist immateriell: "Gott ist Geist, und die ihn anbeten, müssen ihn im Geist und in der Wahrheit anbeten." (Johannes 4,24)

5. ER ist intelligent: "Wie gross ist unser HERR und wie gewaltig seine Macht! Unermesslich ist seine Weisheit." (Psalm 147,4-5)

6. ER ist absolut notwendig: "Und er ist vor allem, und es besteht alles in ihm." (Kolosser 1,17)

7. ER hat eine Persönlichkeit: “So demütigt euch nun unter die gewaltige Hand Gottes, damit er euch erhöhe zu seiner Zeit. Alle eure Sorge werft auf ihn; denn er sorgt für euch.” (1. Petrus 5,6-7)

8. ER ist ein moralisches Wesen: “Darum wachte der HERR über das Unglück und hat’s über uns kommen lassen. Denn der HERR, unser Gott, ist gerecht in allen seinen Werken die er tut; aber wir gehorchten seiner Stimme nicht.” (Daniel 9,14)

9. ER ist verschieden und doch ein Gott: “Darum gehet hin und lehret alle Völker: Taufet sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes” (Matthäus 28,19) und “Höre, Israel, der HERR ist unser Gott, der HERR ist einer.” (5. Mose 6,4)

Und das Beste ist, die Bibel sagt uns auch, dass GOTT heute noch genauso mächtig ist wie am Anfang der Welt: "Denn ich bin der Herr und ich habe mich nicht geändert." (Maleachi 3,6)

Du musst dich also entscheiden, entweder du glaubst an GOTT, der das Universum erschaffen hat, oder daran, dass das Universum einfach so aus dem Nichts entstanden ist.

Was aber Wissenschaftlich unmöglich ist. 

star Cluster

Das Universum

star Cluster

Und für was ist das Universum der Beweis?

star Cluster

Lass mich dich also etwas fragen:

Hast du deine Meinung zur Existenz GOTTES geändert, oder brauchst du noch weitere Beweise?

Ja, würde ich schon sagen (Du kannst später trotzdem noch weiterlesen)

 

Nein, ich brauche noch mehr Beweise (Keine Angst es gibt genug davon)

Wir haben uns gerade den Anfang des Universums angeschaut, werfen wir doch jetzt mal einen Blick auf unsere heutige Welt und versuchen herauszufinden was wohl die logischste Erklärung dafür ist.

Zum Start schauen wir uns am Besten gleich mal ein paar Bilder an, sie zeigen verschiedene Arten von Leben auf unserer Erde.

(Du kannst die Bilder anklicken, rumschieben, drehen und sogar vergrössern wenn du willst)

Haustiere|Tiere
Papagei
Männliche Löwen

All diese Lebewesen haben etwas gemeinsam, sie funktionieren genauso wie sie sind. Sie alle haben ihre eigenen Lebensräume, ihren richtigen Platz in der Nahrungskette und einen funktionsfähigen Körper. 

Aber das ist noch lange nicht alles, suchen wir und mal ein Organ oder Teil eines Lebewesens aus und schau es uns genauer an. 

Wie wär's mit dem menschlichen Auge:

Wie du auf dem Bild sehen kannst besteht das Auge aus ganz verschiedenen Teilen, zum Beispiel der Netzhaut. Sie ist mit 127‘000‘000 Lichtrezeptoren besetzt. 

Und jeder einzelne davon ist wiederum enorm kompliziert aufgebaut.

Das ist nur einer der 127 Mio Lichtrezeptoren

Dabei wir dürfen natürlich nicht vergessen, dass das Auge nur ein kleiner Teil des ganzen Körpers ist.  

Wie du siehst ist alles in unserer Welt enorm, enorm kompliziert aufgebaut und arbeitet trotzdem perfekt zusammen. 

Dafür gibt es nur 2 Erklärungen

1) Jemand wahnsinnig intelligentes hat all diese Komplexität erschaffen

2) Niemand hat all diese Komplexität erschaffen (Das heisst sie ist durch Zufall selber entstanden)

Bevor wir eine Entscheidung treffen schauen wir uns Option 2 Mal genauer an: 

Letzteres natürlich! Jedes Kind könnte dir das sagen. 

Der Grund dafür ist, dass Zufall immer zu Unordnung führt. Da die Stife aber geordnet liegen kann es kein Zufall sein.

Die Evolutionstheorie behauptet aber genau das, nämlich dass aus Zufall ein perfektes und ordentliches Universum entstanden sein soll. 

Wie unlogisch das wirklich ist zeigt das nächste Beispiel: 

Aber erstmal: Denkst du, dass sich ein Buch selber schreiben könnte?

Wohl kaum oder?

Die menschliche DNA wird auch "das Buch des Lebens“ genannt, sie beinhaltet alle Informationen für den Aufbau unseres Körpers.  

Wenn du all diese Informationen abtippen wolltest, müsstet du 50 Jahre lang bei einer Schreibgeschwindigkeit von 60 Wörtern pro Minute jeden Tag 8 Stunden lang tippen. 

Und wenn du alle DNA-Moleküle aus deinem Körper in eine Reihe legen würdest, würde diese Reihe 1000-mal von der Erde bis zur Sonne reichen! 

Wie könntest du also glauben, dass ein paar Stifte nicht durch Zufall so hinfallen würden und ein Buch sich niemals selbst schreiben könnte, aber die DNA des Menschen durch Zufall entstanden sein soll?

Unsere ganze Erde deutet auf denjenigen hin, der sie erschaffen hat  -  GOTT

Seit Erschaffung der Welt haben die Menschen die Erde und den Himmel und alles gesehen, was Gott erschaffen hat, und können daran ihn, den unsichtbaren Gott, in seiner ewigen Macht und seinem göttlichen Wesen klar erkennen. Deshalb haben sie keine Entschuldigung dafür, von Gott nichts gewusst zu haben. (Römer 1,20)

Unsere Welt

Image by Lucas George Wendt

Wenn du dir Mal das Bild links anschaust, was denkst du, sind diese Stifte zufällig dorthin gefallen oder hat sie jemand so dahin gelegt? 

Books
dna-3539309.jpg

So, diese Beweise sollten für's Erste reichen

Selbst wenn du noch nicht 100% überzeugt bist, fahren wir jetzt weiter. Denn ob du’s glaubst oder nicht, es gibt noch viel, viel Wichtigeres auf dieser Website. 

Ich bitte dich also, bleib dran! Du wirst nicht enttäuscht werden!

yes

Wähle selbst aus, wo du weiterliest:

Weiter Geht's!

Click!